Zitat des funktionelles Training

„Bewegungen, die nur einen einzigen Muskel isoliert beanspruchen, sind als unfunktionell zu bezeichnen. Funktionlle Bewegungsformen integrieren immer mehrere Muskeln und Muskelgruppen.“

Gambetta und Gray 2002: Michael Boyle: Functional Training S. 11

 

Funktionelle Training

Funktionelles Training ist eine alltagsrelevante und sportartübergreifende Trainingsform. Sie beinhaltet komplexe Bewegungsabläufe, die mehrere Gelenke und Muskelgruppen gleichzeitig beanspruchen.

Wie funktioniert es

Funktionelle Training wir im freien Raum durchgeführt. Da wir uns dreidimensional im Raum bewegen wird das funktionelle Training an Bewgungsabläufen wie z.B die Ausholbewegung beim Tennis nachsimmuliert. Es führen immer mehrere Muskelketten miteinamder einen Bewegungsablau aus.

Kraft, Koordination , die motorische Ansteuerung und die Balance werden benötigt um ein Bewegungsmuster ausführen zu können.

Was für ein Equipment wird benötigt

– Schlingen – Therabänder
– Kurz- und Lnaghantel – Kinesissystem
– Medizinbälle – Koordinationsleiter
– Ringe – Minibands
– Powerbands – Faszienrolle
– Seilzüge – Balanceboard

Wie wird es angewendet?

Im Jahre 2006 hatte Jürgen Klinsmann mit der deutschen Nationalmannschaft das funktionelle Training begonnen. Es war eine Revolution im Fußball und brachte der Mannschaft im Jahre 2014 zum WM Titel. Seitdem wir das funktionelle Training im Hochleistungssport und auch im Amateurbereich angewendet. Sogar in der Rehabilitation und der Prävention im Leistungssport kommt das funktionelle Training zum Einsatz.Im funktionellen Training geht es um die Stabilität in der Körpermitte (Core) und der Verbindung von mehreren Muskelketten zu einem ausgeführten Bewegungsmuster.Die Ausführung der Bewegung kann mit Therabändern, Seilzügen , Kettlebells aber auch mit Kurz- und Langhantel usw. ausgführt werden. Es stehen keine Grenzen offen

Zurück zur Trainingsübersicht